Galerie für Kulturkommunikation
/

Alles, was Sie hier sehen, hat niemals existiert

Alva Krafft

Alva Krafft, 1978 in New York geboren, zählt heute zu den interessantesten Künstlerinnen der New Yorker Subkultur. Zurückgezogen lebend und arbeitend, werfen Kraffts Arbeiten, wenn sie sichtbar werden, vielfach Fragen auf, die sich dem etablierten Kunstfeuilletonismus verschließen. Ihre Themen sind konträr zum Mainstream des Kunstgewerbes, Ihre Arbeiten konterkarieren Sehngewohnheiten. Krafft verkauft ihre Arbeiten grundsätzlich nicht an Galerien und Museen, die ihr als die Totengräber der Kunst erscheinen. Die Arbeiten Alva Kraffts, die sich in Privatbesitz befinden, werden exklusiv über die Galerie für Kulturkommunikation in Buchform einer interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Handsignierte Künstlerbücher in einer auf 50 Exemplare limitierten Sonderausgabe können direkt über die Galerie für Kulturkommunikation bestellt werden. Sie sind nicht über den Buchhandel erhältlich.